Nach Erfolg bei der Kerwa: „Hegnabrunner Moggerla“ gründen eigenen Verein

Nach dem Erfolg bei der 1. Hegnabrunner Zeltkerwa im vergangenen Juli haben einige Hegnabrunner jetzt einen eigenen Verein gegründet. Am Sonntag war die Gründungsversammlung für den „Brauchtums- und Dorfkulturverein Hegnabrunner Moggerla“ – so heißt er offiziell. „Moggerla“ – das oberfränkische Wort für Kälbchen – ist schon seit eh und je ein Spitzname für die Einwohner des Neuenmarkter Ortsteils. Bei dem neuen Verein soll nicht nur die Organisation und Durchführung der Kerwa im Mittelpunkt stehen, sondern auch andere Veranstaltungen, die Traditionen fördern und wieder aufleben lassen sollen. Schon in der Vorweihnachtszeit wollen die „Moggerla“ sich zum ersten Mal präsentieren.