Nach Großbrand auf Mülldeponie im Landkreis Coburg: Brandursache klar

Der Großbrand auf der Mülldeponie in Blumenrod im Kreis Coburg ist durch Selbstentzündung des gelagerten Sperrmülls entstanden. Das haben die Brandfahnder der Kripo Coburg nun feststellen können. Nachdem alle Glutnester auf der Freifläche erloschen waren, begannen die Spezialisten mit ihrer Arbeit. Hinweise auf vorsätzliche oder fahrlässige Brandstiftung gibt es nicht.
Am Montag waren 500 Tonnen Sperrmüll auf der Deponie in Brand geraten. Einsatzkräfte aus ganz Oberfranken und Südthüringen kämpften stundenlang gegen die Flammen. Drei Feuerwehrleute wurden verletzt. Der Schaden liegt bei etwa 100.000 Euro.