Nach mehreren schweren Erdbeben: Lichtenfelser Feuerwehr hilft in Kroatien

Die Freiwillige Feuerwehr Lichtenfels unterstützt die Feuerwehren in Kroatien bei der Bewältigung der Erdbeben-Katastrophe. Wie das Lichtenfelser Landratsamt mitteilt, sind gestern (So) zwei Kameraden aus dem Landkreis Lichtenfels mit einem Logistikfahrzeug zuerst nach Rosenheim aufgebrochen, wo sich der Transportkonvoi sammelt. Von dort aus ging es heute früh (Mo) weiter in die kroatische Stadt Sisak. Insgesamt werden mit 22 Fahrzeugen rund 15.000 Einzelteile in die Krisenregion gebracht. Unter anderem Schutzkleidung, tragbare Leitern, sowie Beleuchtungsgeräte samt Stromerzeugern. 300 Freiwillige Feuerwehren und Kommunen aus ganz Bayern haben sich an den Ausrüstungs- und Gerätespenden beteiligt, darunter eben auch die Lichtenfelser Feuerwehr.

Rund um den 29. Dezember hat es in Zentral-Kroatien mehrere Erdbeben gegeben. Für die Feuerwehren im Landkreis Lichtenfels sei es selbstverständlich gewesen bei der Krisenbewältigung zu helfen, heißt es in der Mitteilung.