Die Inzidenz bleibt weiter hoch - und die Intensivstationen werden wieder voller., © Sebastian Gollnow/dpa

Nach vielen Wochen: Inzidenzwert für den Raum Kulmbach liegt wieder unter 1.000

Die Corona-Zahlen für den Landkreis Kulmbach sind so niedrig wie schon lange nicht mehr. Wie das Landratsamt mitteilt, liegt der Inzidenzwert nach vielen Wochen wieder unter 1.000 – bei 958. Landrat Klaus Peter Söllner freut sich darüber, warnt aber gleichzeitig vor zu viel Leichtsinn im Umgang mit der Krankheit. Es könne noch nicht von einer Entspannung der Lage gesprochen werden, so Söllner.
Dem Landratsamt sind heute 132 weitere Fälle bestätigt worden. Am Kulmbacher Klinikum werden aktuell vier Corona-Patienten stationär betreut. Keiner davon intensivmedizinisch.
Allerdings ist auch wieder eine Person in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben. Der Zahl der Todesfälle im Kulmbacher Land steigt damit auf 172.