© Soeren Stache

Nach vorübergehendem Stopp: AstraZeneca-Impfungen in Kulmbach gehen am Samstag wieder los

Nach dem zwischenzeitlichen Impfstopp mit dem AstraZeneca-Wirkstoff gehen am Samstag die Impfungen damit in Kulmbach wieder los. Das hat die Führungsgruppe Katastrophenschutz am Kulmbacher Landratsamt auf Radio Plassenburg-Anfrage mitgeteilt. Demnach werde eine Sonderzuteilung an Impfdosen, die der Landkreis als Hotspot am Dienstag bekommen hat, schon am Freitag an Hausärzte im Kulmbacher Land verteilt. Der Rest werde in den kommenden Tagen im Impfzentrum, aber auch durch ein mobiles Impfteam verimpft. Wie viele Impfungen in den nächsten Tagen vorgenommen werden, ließe sich nicht beantworten, heißt es aus dem Landratsamt. Hier spiele die Akzeptanz der Bevölkerung eine entscheidende Rolle. Das Impfteam stehe jedenfalls parat. In den letzten Tagen habe man aufgrund des Impfstopps rund 600 Impfungen stornieren oder verschieben müssen. Die Impfdosen seien fachgerecht gelagert worden und würden jetzt schnellstmöglich verimpft.