Nachts im Schwimmbad: Spaß ist das eine, Sachbeschädigung das andere

Nachts ins Schwimmbad einsteigen ist das Eine. Die Frage ist, warum man dann dort was kaputt machen muss? Jedenfalls stehen zwei 17 und 18 Jahre alte Jugendliche im Verdacht, im Kunomare in Burgkunstadt Schaden in Höhe von 5.500 Euro angerichtet zu haben.

In der Nacht zum Samstag hat die Polizei sie erwischt, als sie gegen 2 Uhr gerade aus dem Schwimmbad türmen wollten.  Die beiden bekommen Anzeige wegen Hausfriedensbruchs.

Am nächsten Morgen hat der Bademeister dann diverse Sachbeschädigungen festgestellt. Betonfüße für Sonnenschirme und Aschenbecher wurden ins Wasser geworfen, außerdem ein Zaun beschädigt. Auf die beiden kommt jetzt womöglich eine saftige Rechnung zu.