© Armin Weigel

Nächste schwere Verletzung von Jahn-Routinier Hein

Regensburg (dpa/lby) – Oliver Hein vom Fußball-Zweitligisten Jahn Regensburg hat nur wenige Tage nach seinem Comeback eine weitere schwere Knieverletzung erlitten. Der 28-Jährige zog sich im Training eine Patellaluxation inklusive einer Knorpelabsplitterung zu. Hein soll nach Vereinsangaben vom Freitag nach einer Operation erneut mehrere Monate ausfallen.

Der Tabellenvierte hatte den auslaufenden Vertrag mit Hein erst zu Wochenbeginn um zwei Jahre bis 2020 verlängert. Der Verteidiger spielt seit 2009 für die Oberpfälzer und ist damit der dienstälteste Akteur beim Jahn. Die laufende Saison verpasste Hein wegen einer schweren Knieverletzung fast komplett. Am vergangenen Wochenende gab er beim Heimsieg gegen den FC St. Pauli sein Saisondebüt.