Nächster Schritt: Netzbetreiber werden zu Gigabitausbau in Kulmbach befragt

Schnelles Internet soll noch schneller werden mit dem Gigabit-Ausbau. Das kündigt jedenfalls Finanzminister Füracker an. Die sechs bayerischen Pilotkommunen, die diesen Gigabit-Ausbau bekommen, darunter auch die Stadt Kulmbach, gehen jetzt in die Markt-Erkundung.
Nach einer Mitteilung des Ministers sollen als nächstes die Netzbetreiber zu ihren Ausbauplänen befragt werden. Wenn zum Beispiel Kulmbach keinen Netzbetreiber als Partner für den Ausbau findet, dann soll’s Fördergelder vom Staat geben, auf der Basis der neuen EU-Genehmigung dazu.

Die Europäische Kommission hatte kurz vor Weihnachten nach mehr als eineinhalb Jahren Prüfung den Antrag Bayerns auf einen staatlich geförderten Gigabit-Ausbau für sechs Pilotkommunen genehmigt, eine davon ist Kulmbach.