© Sven Hoppe

Nächster Vorstoß für einen Modellversuch: Kulmbach als Hotspot soll komplett durchgeimpft werden

Neben einem Modellversuch für Corona-Lockerungen mit dem Tübinger Modell, das nach Ostern auch in bayerischen Landkreisen getestet werden soll, gibt es Vorstöße zu einem zweiten Projekt – einer besonderen Impfkampagne. Einige Landtagsabgeordnete haben vorgeschlagen, in einer stark betroffenen Region alle Impfwilligen, unabhängig von den Prioritätsstufen, durchzuimpfen. Auch für diesen Modellversuch bewirbt sich Kulmbach. OB Ingo Lehmann wendet sich in einem Schreiben an Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek. Er schlägt angesichts der hohen Infektionszahlen vor, Stadt und Landkreis als Modellkommunen für die Durchimpfung eines Hotspots heranzuziehen. Trotz der hohen Impfquote scheine der Negativtrend nicht zu enden, so der OB. Abschließend schreibt er: sollte der Versuch eine Möglichkeit darstellen, wieder in Richtung Normalität zurückzukehren, sei man in Kulmbach gerne bereit, sich dafür zur Verfügung zu stellen.