Nein zu Gewerbegebiet: Bürgerinitiative und Bund Naturschutz übergeben Unterschriften im Rathaus

602 Himmelkroner Bürger sagen Nein zum „Gewerbegebiet Himmelkron Nord“, das gegenüber von der Frankenfarm gebaut werden soll. Das hat eine Unterschriftensammlung von der Bürgerinitiative gegen das Gewerbegebiet und dem Bund Naturschutz ergeben. Die Unterschriften wurden heute dem zweiten Bürgermeister Harald Peetz übergeben und es waren mehr als doppelt so viele wie eigentlich gebraucht.
Ein Ratsbegehren, für das im Mai im Rahmen der Europawahl abgestimmt werden soll, klingt der Bürgerinitiative und dem Bund Naturschutz zu stark nach Werbung für das Gewerbegebiet. Deswegen jetzt die eigene Aktion in Form eines Bürgerbegehrens.
Die Unterschriften werden nun von der Verwaltung geprüft. Am 19. Februar wird dann vom Gemeinderat entschieden, ob es einen Bürgerentscheid geben wird.

Über den Bürgerentscheid soll laut der Bürgerinitiative und dem Bund Naturschutz ebenfalls zur Europawahl im Mai abgestimmt werden.