Neuausrichtung der HWK: Mitte April wird gewählt

Nach der schwersten Krise ihrer Geschichte beginnt die Handwerkskammer für Oberfranken in Bayreuth jetzt mit der Neuausrichtung. Mitte April soll die Führungsspitze neu besetzt werden.

Pandemiebedingt kam es im vergangenen Jahr zu keiner Neuwahl, jetzt wurde für den 19. April eine außerordentliche Vollversammlung angekündigt. Dann soll in einer Präsenzveranstaltung ein neuer Präsident oder eine neue Präsidentin der HWK, sowie deren Stellvertreter gewählt werden.

Im September 2020 war der damalige Präsident Thomas Zimmer zurückgetreten, seitdem führt der bisherige Vizepräsident Matthias Graßmann aus Bamberg übergangsweise die Geschäfte der HWK Oberfranken.