Neue Attraktion im Wildpark in Mehlmeisel: Ein weißer Fuchs

Der Wildpark am Waldhaus in Mehlmeisel hat schon wieder eine neue Attraktion. Einen weißen Fuchs. Ein weißer Rotfuchs, kein Albino, sondern wegen eines harmlosen Gendefektes halt mit weißen Fell. Der kleine Kerl hat schon einen Namen – Flocke. Und Flocke ist wohl ein echter Fichtelgebirgler. Vor einigen Wochen war er auf der Terrasse eines Hauses in Mehlmeisel aufgetaucht, abgemagert und klein. Dort wollte er sich Nudeln klauen.  Wildpark-Chef Eckard Mickisch meint, die Fuchs-Mutter habe den kleinen wohl wegen seines weißen Fells verstoßen. Jetzt wohnt er im Wildpark, ist dort der neueste Star und wird gehegt und gepflegt.