Resümee für 2021: ein Jahr der Extreme, darunter der heißeste Sommer in Europa, Hitzewellen im Mittelmeerraum, Überschwemmungen und Windflauten in Westeuropa., © Martin Gerten/dpa

Neue Hitzerekorde 2022?: Klimaexperten der Uni Bayreuth prophezeien heißen und trockenen Sommer

Zwei renommierte Klimaexperten haben einen Überblick über die Auswirkungen des Klimawandels bei uns in der Region gegeben. Professor Foken und Professor Lürs waren gestern(Do) an der Uni Bayreuth zu Gast. Anhand von Messreihen haben sie eindeutig belegt: Oberfranken steckt voll im Klimawandel.

Ihr Fazit: Sommer mit Hitzeperioden über 35 Grad werden keine Ausnahme mehr sein. Im Fichtelgebirge ist die Schneesicherheit praktisch vorbei. Und in der Stadt Bayreuth herrscht heute ein Klima wie früher mal in Würzburg, wo bekanntlich der Wein wächst. Foken und Lürs prophezeien datengestützt außerdem: 2022 wird ein Rekordjahr – was Trockenheit und Sonnentage anbetrifft.

 

(Foto: Symbolbild)