© Daniel Karmann

Neue Hotspot-Regelung: Für Kronach könnte sie bald gelten – Lichtenfels und Kulmbach sind weit davon entfernt

Wie ist das nun mit der Inzidenzzahl und der Krankenhausampel? Die Stufe gelb, das hat das Kabinett gestern beschlossen, gilt dann, wenn in Bayern 450 Intensivbetten belegt sind. Zusätzlich gibts die Hotsport-Regelung. Zum Hotspot wird ein Landkreis, wenn die 7-Tage-Inzidenz über 300 liegt plus die Intensivbetten in den Krankenhäusern zu 80 Prozent ausgelastet sind. Im Landkreis Kronach könnte das der Fall werden, denn der Landkreis hat aktuell einen Inzidenzwert von 299,9 und laut DIVI einen Intensivbettenauslastung von 60 Prozent.

Der Landkreis Kulmbach ist wie der Landkreis Lichtenfels von der Hotspot-Regelung aktuell weit entfernt, die 7-Tage-Inzidenz liegt hier bei 153. Wie die Geschäftsführerin des Kulmbacher Klinikums, Brigitte Angermann unserem Sender erklärt hat, wird die Bettenauslastung für Bayreuth und Kulmbach zusammen gezählt. Das Intensivbettenregister ist aber auch deswegen hier nicht hilfreich, weil das Klinikum in Kulmbach zwei Stationen mit Intensivbetten hat, und auch die Corona-Station zur Zeit gemischt, also auch mit anderen Intensivpatienten belegt ist. Bei einem stärkerem Aufkommen, könne man das auch wieder ändern, so die Klinikums-Chefin.