Neue Pläne und Grenzwerte: Feriendorf in Bad Staffelstein könnte doch kommen

Ein Feriendorf mit knapp 70 Häusern schwebt Unternehmer Martin Schramm in Bad Staffelstein vor. Die Idee ist nicht neu, könnte jetzt aber neu verhandelt werden. Wie der Fränkische Tag berichtet, könnte ein Stadtratsbeschluss nun möglicherweise ein Schritt zur Realisierung des Projekts sein. Im Januar hatte der Stadtrat beschlossen, einen geänderten Bebauungsplan für die Oberauer Straße aufzustellen, sodass dort in Zukunft auch Ferienhäuser, -Wohnungen und Kleingartenanlagen stehen könnten. Auch neue Grenzwerte wurden festgelegt. An den alten Grenzwerten für Lärmschutz war das Projekt Feriendorf vor Jahren gescheitert. Wie Grundstückseigentümer Schramm betonte, stünde der Investor immer noch bereit. Der Bau von Lärmschutzwänden sei auch kein Problem.