Neue Polizisten für Oberfranken: Innenminister erhöht Personalstärke

Der Freistaat Bayern verstärkt seine Polizei und auch Oberfranken bekommt neue Beamte. 53 sollen im Frühling dem Polizeipräsidium Oberfranken zugewiesen werden. Der Großteil wird pensionierte Beamte ersetzen, acht werden der neu geschaffenen Grenzpolizei zugewiesen und 17 sollen zusätzliche Stellen besetzen. Das hat Bayerns Innenminister Joachim Herrmann gestern bekannt gegeben. Bayernweit werden im Frühling 811 junge Beamte in den Regeldienst übernommen.

Der Hintergrund:
Bayern erhöht die Zahl seiner Beamten seit zwei Jahren. Im vergangenen Jahr wurden 500 zusätzliche Stellen geschaffen und in diesem Jahr auch. Im Koalitionsvertrag haben CSU und Freie Wähler vereinbart, binnen der nächsten fünf Jahren noch einmal 2.500 neue Polizisten auszubilden. Die Personalstärke der Polizei soll im Freistaat insgesamt auf 45.000 Beamte und Angestellte anwachsen.