Neue Windräder auch bald im Kulmbacher Staatswald?: Bayerische Staatsforsten wollen Lage prüfen

Auch im Staatswald rund um Kulmbach könnte es bald neue Windenergieanlagen geben. Entsprechende Untersuchungen und Fachplanungen dafür wollen die Bayerischen Staatsforsten demnächst in Auftrag geben. Die 10-H-Regel und andere Naturschutzbestimmungen sollen dabei auch in Zukunft entsprechend berücksichtigt werden, heißt es in einer Pressemitteilung.

Die Errichtung von Windkraft im Staatswald sei eine große Chance für die Staatsforsten und ein Schub für saubere, erneuerbare Energie. Im Staatswald bestehe Potential, das man jetzt mit neuen Untersuchungen genau erheben werde.

Die Grünen im Bayerischen Landtag bezweifeln aber, dass sich die Windräder im Staatswald umsetzen lassen, so wie es Ministerpräsident Söder umsetzen vorhat. Eben wegen der umstrittenen 10 H-Regel und des Naturschutzes. Söder plant, 100 neue Windräder in den bayerischen Staatsforsten aufzustellen.