Neue Wohnungen für Kulmbach: Stadt lädt staatliche Wohnbau GmbH ein, hier zu bauen

Kulmbach bewirbt sich darum, dass die staatliche Wohnungsbaugesellschaft des Freistaats Bayern in der Stadt neue Wohnungen baut. Die könnten dann von der Städtebau GmbH verwaltet und betreut werden, schreibt Oberbürgermeister Schramm an den neuen Bau- und Verkehrsminister Hans Reichhart.

Schramm weist auf den Uni-Campus hin, der in Kulmbach entstehen soll. Durch ihn, das neue Landesinstitut für vernetzte Lebensmittelwissenschaften und ein neues Referenzzentrum am Max Rubner-Insitut Kulmbach rechne die Stadt in den kommenden Jahren mit rund 1.500 neuen Einwohnern. Gleichzeitig brauchen man auch für ältere Menschen geeignete Wohnungen.
Die Wohnungsbau GmbH des Staates könnte der Stadt enorm helfen, zum Beispiel mit 200 Wohnungen, die sie auf einem Grundstück im Zentrum bauen könnte, so der Vorschlag des Kulmbacher Oberbürgermeisters, immerhin, Ziel er neu gegründeten Gesellschaft ist es, im Freistaat in den nächsten sechs Jahren 10.000 Wohnungen zu schaffen.