Niederschlag und Schneeschmelze: Pegelstände in der Region trotzdem entspannt

Aprilwetter mitten im März. Mit dem Sturmtief, das gestern über die Region gezogen ist, kamen auch Schnee, Regen und Graupel vom Himmel. Die Niederschläge und Schneeschmelze bringen die Pegel der Flüsse in der Region zum steigen. Allerdings ist die Lage noch entspannt. Das geht aus den Messwerten und Prognosen des Hochwassernachrichtendienstes Bayern hervor. Lediglich der Main bei Bad Berneck ist gestern kurzfristig auf Meldestufe 1 angestiegen. Ansonsten steigen die Pegel zwar teilweise an, zum Beispiel in Schwürbitz oder Mainleus. Sie bleiben aber ohne Meldestufe. Die aktuellen Werte können Sie jederzeit hier einsehen.