© Daniel Karmann

Nürnberg will Hannover überholen: «Nicht ausklingen lassen»

Nürnberg (dpa/lby) – Der 1. FC Nürnberg hat für den Saisonabschluss in der 2. Fußball-Bundesliga bei Hannover 96 ein klares Ziel vor Augen. «Es ist eine gute Konstellation für das letzte Spiel, wenn man einen direkten Konkurrenten um einen Tabellenplatz hat, den man überholen kann», sagte Trainer Robert Klauß vor der Partie am Sonntag (15.30 Uhr/Sky) bei den Niedersachsen. Das Hinspiel verloren die Franken daheim mit 2:5. «Wir wollen das Hinspiel wieder wettmachen und Hannover 96 auch in der Tabelle überholen», sagte Klauß.

Im Duell zweier in dieser Saison insgesamt enttäuschender Teams, die beide mehr Spiele verloren als gewonnen haben, würden die Franken mit einem Sieg am direkt vor ihnen platzierten Tabellenelften vorbeiziehen. Insgesamt gehe es in diesen Tagen auch um die Vorbereitung für die neue Saison, sagte Klauß am Freitag. Und dann könne man es auch «richtig machen und nicht ausklingen lassen».

Geschenke bei der Aufstellung will der 36 Jahre alte Trainer nicht verteilen. «Ich halte nicht viel von Experimenten. Wir werden nach Leistung aufstellen, aber auch abwägen: was ergibt Sinn», sagte Coach Klauß.

Kurios: Seit dem gemeinsamen Abstieg im Jahr 2019 gab es in drei Zweitliga-Duellen drei klare Auswärtssiege. Der FCN gewann letzte Saison 4:0 in Hannover, die Niedersachsen siegten 3:0 und 5:2 in Nürnberg. Gutes Omen also für den «Club»?

© dpa-infocom, dpa:210521-99-691009/2