„Nützel Mühle“ sucht neuen Standort: Standortverhandlungen auf Stillstand

Der Wonseeser Ortsteil Feulersdorf soll eine Mälzerei und Rösterei bekommen. Zumindest, wenn es nach Matthias Nützel, dem Geschäftsführer der „Nützel-Mühle“ geht. Der aktuelle Standort der Firma ist in Draisenfeld im Landkreis Forchheim, dort wird Malzmehl für die Lebensmittelindustrie produziert. Jetzt soll in unserer Region ein zweiter Standort her.

An die Feulersdorfer Gemeinde hat Matthias Nützel schon eine entsprechende Anfrage gestellt, von der der Wonseeser Bürgermeister Andreas Pöhner nicht abgeneigt ist. Dazu gab es auch schon eine Bürgerversammlung, bei der die betroffenen Bürger über das Vorhaben informiert wurden. Die Bedenken, der Ortsteil könnte zu einem Gewerbepark verkommen, nimmt Andreas Pöhner ernst, stellt aber auch klar, dass nach diesem Bau an der Stelle Schluss wäre. Entschieden ist in den Verhandlungen allerdings noch nichts. Als Alternative zu Feulersdorf, komme noch das Industriegebiet Hollfeld-Nord in Frage. Und auch Bürgermeisterin Karin Barwisch, würde sich über die Ansiedlung des Betriebs in ihrer Gemeinde freuen.

Entscheiden müsse allerdings letztendlich Matthias Nützel, und der gab auf Radio Plassenburg-Anfrage an, momentan gar nicht zu wissen, wie es weitergehe. Sowohl Feulersdorf als auch Hollfeld hätten sowohl Vor- und Nachteile und bei beiden Orten müssten noch etliche Fragen geklärt werden. Laut ihm gehe in den Verhandlungen momentan weder etwas vorwärts, noch rückwärts.