© Lino Mirgeler

Nummernschilder geklaut: 34-Jähriger mit verbotenem Notbehelf auf dem Weg zur Arbeit

Weil seine Autokennzeichen noch auf der Zulassungsstelle sind, hat ein 34-jährigern Mann sich einfach die von einem Polo geklaut und an seinem Mitsubishi angebracht. Der 34-jährige aus Jena ist gestern spätabends auf der A9 bei Bayreuth aufgeflogen, als er in eine Routinekontrolle der Polizei geriet. Er habe zur Arbeit fahren müssen und keine andere Möglichkeit als einen Kennzeichendiebstahl gesehen, war die Erklärung des Mannes. Jetzt wird’s teuer. Er musste sein Auto stehen lassen und bekommt Anzeigen wegen Diebstahls, Urkundenfälschung und Kennzeichenmissbrauch.