© Robert Michael

Nur ein neuer positiver Fall in Kulmbach: Corona-Trend vom Donnerstag setzt sich nicht fort

Der Corona-Trend vom Donnerstag setzt sich im Kulmbacher Land wohl nicht fort. Mit 13 Neuinfektionen an einem Tag hat der Landkreis am Donnerstag einen sprunghaften Anstieg erlebt – auch beim Inzidenzwert, der sich mit fast 28 dem Frühwarnwert von 35 schlagartig angenähert hat. Gute Nachrichten gibt es am Freitag aus dem Landratsamt. Bis zum Nachmittag ist nur ein neuer Fall dazugekommen. Außerdem gelten einige wenige Personen als genesen, weitere fallen aus der Sieben-Tage-Wertung heraus. Der Inzidenzwert an Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner und Woche sinkt damit wieder leicht auf 25,15. Der Donnerstag sei wohl ein Tag gewesen, an dem – quasi zufällig – viele positive Testrückläufe gekommen seien, so der Landkreis. Bis auf drei Fälle, die den selben Indexfall außerhalb des Landkreises haben, gebe es zwischen diesen 13 Fällen keinen Zusammenhang.