© Sven Hoppe

Oberfranken offensiv verliert Vorsitzende Melanie Huml: Ministerin darf Ehrenamt nicht mehr ausführen

Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml kann nicht länger Vorsitzende des Marketingvereins Oberfranken offensiv sein. Der Grund: das Bayerische Kabinett hat gestern ein Ehrenamtsverbot für Mitglieder der Staatsregierung beschlossen. Damit verliert Oberfranken offensiv sein prominentestes Gesicht. Die neue Regelung gilt ab Januar 2021.

Das Ehrenamtsverbot könnte eine Folge des gescheiterten Plans von Wirtschaftsstaatssekretär Roland Weigert sein, Präsident des Bayerischen Jagdverbandes werden zu wollen. Hier hatte Ministerpräsident Markus Söder interveniert.

Gelten soll diese Regelung für Posten auf Bezirks- und Landesebene, wie es heißt.