© Peter Kneffel

Oberpfalz: Schnee und glatte Straßen führen zu Unfällen

München (dpa/lby) – Es bleibt winterlich in vielen Teilen Bayerns und damit wird es vor allem auf den Straßen gefährlich. Deshalb warnt der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Donnerstag vor glatten Straßen durch überfrorene Nässe. In der Oberpfalz kam es in der Nacht auf Donnerstag zu insgesamt sechs Unfällen, wie die Polizei mitteilte. Teils rutschten Autos in den Graben oder gegen Bäume. Dabei wurde eine Person leicht verletzt. Auch im Raum Mittelfranken kam es zu Glätteunfällen, hierbei wurde niemand verletzt.

Nach Angaben des DWD soll es vor allem im Oberallgäu und dem Werdenfelser Land, bei den Bayerischen Alpen, weiter schneien. An den östlichen Mittelgebirgen lockert die dichte Wolkendecke zum Nachmittag hin auf und es kommt zu Schneeschauern, bei minus zwei bis plus drei Grad. Ähnlich geht es in der Nacht auf Freitag weiter und auf den Straßen kann es erneut glatt werden.