Öffentliche Gebäude energetisch sanieren: IG BAU fordert gründliche Bestandsaufnahme in der Region

Öffentliche Gebäude, die eine schlechte CO2-Bilanz haben, sollten mit Hochdruck energetisch saniert werden. Das fordert die IG BAU. Die Gewerkschaft fordert eine faire und gründliche Bestandsaufnahme, wie viel Energie z.B. Rathäuser oder Schulen in Kulmbach, Kronach und Lichtenfels verbrauchen. Neue Fenster einzubauen, Fassaden einzubauen und Dächer neu einzudecken spare langfristig viel Geld, so die Gewerkschaft. Gleichzeitig sei es ein wichtiger Beitrag im Kampf gegen den Klimawandel.
Die IG BAU verweist auf Pläne der EU-Kommission, nach denen öffentliche Gebäude in den nächsten Jahren auf deutlich bessere Effizienzklassen gebracht werden sollen.