© Sebastian Kahnert

Osawe, Kwado und Hanna verlassen den 1. FC Kaiserslautern

Kaiserslautern (dpa/lrs) – Zweitliga-Absteiger 1. FC Kaiserslautern verliert Stürmer Osayamen Osawe an den FC Ingolstadt. Der 24 Jahre alte Nigerianer bekommt bei den Oberbayern einen Zweijahresvertrag bis 2020, wie der Verein am Donnerstag bekanntgab. Osawe hatte in der abgelaufenen Saison fünf Tore und vier Vorlagen für den FCK erzielt, den Abstieg des Traditionsteams aus der Pfalz aber nicht verhindert.

Zum 1. FC Magdeburg wechseln Offensivspieler Manfred Osei Kwado und Abwehrspieler Joel Abu Hanna. Der 22 Jahre alte Deutsch-Ghanaer und der 20-jährige Nachwuchs-Nationalspieler erhalten jeweils einen Zweijahresvertrag beim Zweitliga-Aufsteiger.

Für den in England ausgebildeten Osawe ist Ingolstadt der dritte deutsche Verein nach dem Halleschen FC und FCK. FCI-Sportdirektor Angelo Vier charakterisierte Osawe als «flexiblen und schnellen Stürmer», der «unserer Offensive mit seinem Tempo und Zug zum Tor neue Impulse geben» soll. Der Stürmer selbst sagte: «Das Vertrauen der sportlichen Leitung bedeutet mir sehr viel.»