Pegel der Flüsse und Bäche steigen: Main bei Ködnitz und Mainleus Richtung Meldestufe 3

Die erneuten Regenfälle mit Tauwetter führen auch in unseren Mittelgebirgen zu einem Wiederanstiegen der Pegel von Flüssen und Bächen. In Oberfranken sind die Zuflüsse zum Weißen Main, die Itz, die Untere Steinach und die Röslau angestiegen. Die Untere Steinach bei Untersteinach hat in der Nacht Meldestufe zwei erreicht, ebenso der Weiße Main bei Ködnitz, Tendenz steigend, der Rote Main bei Bayreuth und die Rodach bei Erlabrück im Landkreis Kronach und bei Unterlangenstadt im Landkreis Lichtenfels, Tendenz steigend.

Bei Steinberg ist die Kronach inzwischen bei Meldestufe drei angelangt, bedeutet dort gibt’s bereits Überflutungen in Kellern. Der Main bei Mainleus ist noch auf Meldestufe eins, Tendenz laut Bayerischem Hochwassernachrichtendienst steigend.

Nachdem der Deutsche Wetterdienst heute verbreitet teils auch kräftigen Regen erwartet rechnen die Experten damit, dass die Pegel weiter steigen und es gibt eine Hochwasserwarnung. Für den Main bei Mainleus rechnet man heute mit Überschreiten der Meldestufe 3.