Peter Schütz geht in Pension: Kulmbacher Verkehrserzieher hat eine Frau als Nachfolgerin

Da geht eine Ära zu Ende. Peter Schütz geht in Pension. Den Kulmbacher Polizisten kennen Generationen von Kindern in Stadt und Land, denn er ist der Verkehrserzieher bei der Kulmbacher Polizei.
In der Jugendverkehrsschule in Melkendorf hat er tausenden Jungen und Mädchen beigebracht, wie sie sicher durch die Stadt kommen, ob zu Fuß oder mit dem Fahrrad, und wie sie sich im Straßenverkehr verhalten müssen. Warum die Fahrradausbildung für die Kinder ab zehn Jahren so wichtig ist ,erklärt Peter Schütz heute in der Bayerischen Rundschau. Hier lernen sie Größen, Abstände und Geschwindigkeiten von Fahrzeugen einzuschätzen.

Nachfolgerin des bekannten Kulmbacher Verkehrserziehers wird Polizeihauptmeisterin Cathrin Hänsel. Ab 1. Dezember managt sie die Verkehrserziehung bei der Kulmbacher Polizei. Die 36-Jährige war zuletzt in München bei der Reiterstaffel und hat bereits Erfahrung in der Arbeit mit Kindern gesammelt.