Pflege Digital 2019: Gesundheitsministerium fördert Programme in der Region

Gesundheitsministerin Huml hat heute anlässlich des Bayerischen Fachtags zur „Pflege Digital 2019“ einige Digitalisierungsprojekte vorgestellt, die vom bayerischen Gesundheitsministerium gefördert werden. Mit dabei unter anderem „Selbstbestimmt Wohnen in Oberfranken“. Bei dem Projekt, das mit über einer halben Million Euro gefördert wird, wird an neun Standorten in unserer Region untersucht, ob und unter welchen Voraussetzungen technische digitale Lösungen die ambulante Pflege unterstützen und entlasten können.

Mit 2,4 Millionen Euro fördert das Gesundheitsministerium ein weiteres Projekt in unserer Region „Digi-Ort“. Im Oberen Rodachtal im Landkreis Kronach soll herausgefunden werden ob und wie eine gemeinsame Plattform den Datenaustausch zwischen häuslicher Umgebung von Pflegebedürftigen, Hausärzten, ambulanten Pflegediensten, einer lokalen Anlaufstelle und einem ehrenamtlichen Begleitdienst erleichtert.