Photovoltaikanlagen in Rugendorf: Räte stimmen für Änderung des Flächennutzungsplans

Eine Photovoltaikanlage in Grafendobrach wird es ja nicht geben. Die hat der Kulmbacher Stadtrat vor zwei Wochen abgelehnt. Aber an der Grenze zu dem Kulmbacher Ortsteil könnte es voraussichtlich doch eine geben. Bauen will die Energie-Unternehmer Mario Münch. Einer Änderung des Flächennutzungsplans für den Bau von zwei Freiflächen-Photovoltaikanlagen hat der Rugendorfer Gemeinderat laut Bayerische Rundschau einstimmig zugestimmt. Eine davon an der Grenze zu Grafendobrach. Eine dritte bei Eisenwind hat er abgelehnt.

Eine Baugenehmigung sei dafür noch nicht erlassen worden, betonte der Rugendorfer Bürgermeister Ralf Holzmann ausdrücklich. Erst müssen noch die Träger öffentlicher Belange und auch Privatleute gehört und deren Argumente berücksichtigt werden.