© Patrick Pleul

17-Jährige laut Obduktionsbericht ertrunken

Kreuth (dpa/lby) – Die tot gefundene 17-Jährige aus Kreuth im Landkreis Miesbach ist ertrunken. Die Obduktion der Leiche habe ergeben, dass die junge Frau stürzte und dann in einem Bach ertrank, teilte die Polizei am Montag mit. Es sei kein Verbrechen gewesen.

Die 17-Jährige hatte am Wochenende ein Dorffest im Nachbarort besucht. Am frühen Sonntagmorgen nahm sie zusammen mit ihren Freundinnen ein Taxi, um nach Hause zu fahren. Kurz vor dem Ziel verließ sie plötzlich das Auto und kehrte nicht zurück. Warum sie ausstieg und wie es dann zu dem Sturz in den Bach kam, war zunächst unklar.

Die Familie der 17-Jährigen hatte noch in der Nacht mit der Suche begonnen und schaltete gegen am Morgen die Polizei ein. Bei einer Suchaktion mit Hubschrauber, Reitergruppe, Hundestaffel und Feuerwehr wurde die Leiche der Frau am Sonntagvormittag in einem Bachbett, wenige Hundert Meter von ihrem Zuhause entfernt, gefunden.