Polizei warnt vor Enkeltrick: Betrüger rufen vermehrt Kulmbacher an

Die Kulmbacher Polizei warnt erneut vor Enkeltrick-Betrügern. Seit heute Mittag rufen Unbekannte immer wieder vor allem Telefonnummern aus dem Kulmbacher Stadtgebiet an.

Den Anrufern geht es laut Polizei wie immer um’s Geld. In einem Fall meldete sich eine Frau, die behauptete, die Nichte zu sein und dass es traurig sei, dass man sie nicht mehr kenne. Sie wollte ein Treffen, allerdings erst noch ein paar finanzielle Dinge besprechen.

Die Polizei warnt: hierbei handelt es sich um den so genannten Enkeltrick. Mit den Worten „Rate mal, wer hier spricht“ oder ähnlichen Formulierungen rufen die Betrüger bei meist älteren, allein lebenden Personen an, geben sich als Verwandte aus und bitten kurzfristig um Bargeld. Als Grund wird laut Polizei ein finanzieller Engpass oder eine Notlage vorgetäuscht.

In Kulmbach ist bisher niemand auf die Masche hereingefallen.
Die Polizei rät noch einmal:

Seien Sie am Telefon misstrauisch und vergewissern Sie sich, ob der Anrufer wirklich ein Verwandter ist.

Und das Wichtigste: Übergeben Sie niemals Geld an unbekannte Personen.
Informieren Sie sofort die Polizei, wenn Ihnen ein Anruf verdächtig vorkommt.