Polizeieinsätze am Bierfestsonntag: Weitgehend ist alles ruhig verlaufen

Noch vor dem Fanclub-Umzug zum Bierfest am Sonntagmorgen sind Beamte der Kulmbacher Polizei zweimal ausgerückt um betrunkene Personen zu wecken, die sich mit ihrer „vorabendlichen Biermüdigkeit“ an ungünstigen Orten schlafen gelegt hatten, so die Polizei. Die Personen konnten geweckt werden und ihren Heimweg allein fortsetzen. Nicht ganz so einfach war es abends bei einem 22-jährigen Unterfranken. Er war so betrunken, dass er bis zur Abfahrt des ersten Zugs am Morgen in Gewahrsam genommen worden ist.

Zu einer weiteren Gewahrsamnahme ist es gegen 2 Uhr in einer Kulmbacher Diskothek gekommen. Ein Streit zwischen einem Paar war eskaliert. Der Mann versuchte auf seine Frau loszugehen, auch nachdem die Polizei vor Ort war. Ihn erwartet jetzt eine Anzeige wegen Körperverletzung.