© Daniel Karmann

Polizisten werden mit einer Art Pfannkuchenteig attackiert

Erlangen (dpa/lby) – Mit einer Art Pfannkuchenteig hat ein Mann zwei Polizeibeamte in Erlangen attackiert. Wie ein Polizeisprecher am Samstag sagte, habe der 59-Jährige durch einen Spalt an der Tür den Beamten eine klebrige Flüssigkeit entgegen geschüttet.

Diese hatten am Freitagabend die Wohnung des Mannes aufgesucht, um dessen gesundheitlichen Zustand zu überprüfen. Angehörige hätten sich Sorgen gemacht und die Polizei informiert.

Der Mann weigerte sich jedoch vehement, die Tür zu öffnen. Nach einem Gespräch durch die geschlossene Tür, ließ er sich dazu bewegen, die Tür zu öffnen. Allerdings nur, um die klebrige Flüssigkeit gegen die Beamten zu schütten.

Ein 26 Jahre alter Polizist wurde dabei von Kopf bis Fuß beschmutzt und litt danach unter brennenden Augen. Bei seiner Kollegin wurde die Uniform beschmutzt.

Die Polizei geht davon aus, dass es sich bei der klebrigen Flüssigkeit um eine Art Pfannkuchenteig handelte. Der 59-Jährige muss sich nun unter anderem wegen eines tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte und gefährlicher Körperverletzung verantworten.

© dpa-infocom, dpa:220108-99-633828/2