Prämie für das Pflegepersonal: Kliniken in Kulmbach, Lichtenfels und Kronach bekommen viel Geld

Die Belastung auf den Intensivstationen der Krankenhäuser steigt in dieser dritten Corona-Welle weiter. Mit der Corona-Prämie 2.0 will der Bund die Leistung des Personals anerkennen. 450 Millionen Euro fließen an 1.000 Krankenhäuser bundesweit, die oberfränkischen Kliniken erhalten zusammen 6,5 Millionen Euro, die sie als Bonus an ihre Pflegekräfte weitergeben sollen.

Die größten Summen mit jeweils rund einer Million Euro gehen in der Region an die Kliniken in Bayreuth und Coburg. Das Klinikum Kulmbach erhält fast 500.000 Euro, die Frankenwaldklinik in Kronach 375.000 Euro, das Lichtenfelser Krankenhaus 420.000 Euro und die Kliniken in Naila und Münchberg zusammen 400.000 Euro.

Wieviel das einzelne Krankenhaus bekommt, hängt davon ab, wie viele Corona-Patienten es vergangenes Jahr hatte.