© Stadt Kulmbach

Private Sammler stellen ihre Schätze aus: Sonderausstellung im Zinnfigurenmuseum auf der Plassenburg

Göttervater Zeus, Detektiv Sherlock Holmes oder die Comicfiguren Popeye und Spongebob Schwammkopf – sie alle kommen gerade auf der Kulmbacher Plassenburg zusammen. Bis Ende des Jahres gibt es im Deutschen Zinnfigurenmuseum eine Sonderausstellung unter dem Motto „Querschnitt“, in der private Zinnfigurensammler ihre Schätze zeigen. Damit wollen sie deutlich machen, wie vielfältig ihr Hobby sein kann. Ab Juni ist beispielsweise auch eine Präsentation zur Buch- und Filmreihe „Herr der Ringe“ Teil der Ausstellung. Im Sommerhalbjahr bis Oktober hat das Zinnfigurenmuseum täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet.