Probealarm im Kulmbacher Land: Ab 11 Uhr in der Stadt Kulmbach, in Neuenmarkt und Presseck

Heute Vormittag wird in Bayern der landesweite Probealarm von vor zwei Monaten nachgeholt um die Sirenen und Warn-Apps zu testen. Wegen des Ukraine-Krieges hatte das Innenministerium den Testlauf der Sirenen verschoben, um die Bevölkerung nicht zu verunsichern.
Um 11 Uhr heute Vormittag hört man auch im Kulmbacher Land eine Minute lang die Sirenen heulen. Bei uns werden mobile Sirenen- und Lautsprecheranlagen getestet und zwar im Stadtgebiet, in Presseck und in Neuenmarkt.
Die fest installierten Sirenen waren nach dem kalten Krieg zu einem großen Teil abgebaut worden, aktuell denkt man vor dem Hintergrund der weltpolitischen Lage darüber nach, wieder Sirenen zu installieren.
Außer den Sirenen werden auch App-Warnsysteme getestet, wie Katwarn und Nina. Wer eine dieser Apps auf dem Handy hat, bekommt eine entsprechende Meldung heute um 11 Uhr.

Mit den Sirenen wird vor schwerwiegenden Gefahren gewarnt. Dann sollen die Bürger ihre Rundfunkgeräte einschalten und auf Durchsagen achten.
Weitere Infos, auch dazu, was man für einen Gefahrenfall zu Hause haben sollte, gibt es auf der Website des Bayerischen Innenministeriums.