© David-Wolfgang Ebener

Prozess um Giftmord startet in rund zwei Wochen

Hof (dpa/lby) – Weil sie einen Bekannten vergiftet haben soll, muss sich eine Frau vor dem Landgericht Hof verantworten. Am 23. Juli beginnt die Hauptverhandlung gegen die 37-Jährige aus dem Raum Regensburg, wie ein Sprecher am Freitag mitteilte. Die Staatsanwaltschaft wirft ihr vor, einem 65 Jahre alten Bekannten aus dem Landkreis Wunsiedel Gift verabreicht zu haben. Der Mann kam im vergangenen Herbst wenige Stunden nach der Tat ins Krankenhaus, doch dort konnte man ihm nicht mehr helfen. Die Ärzte verständigten die Polizei. Die Ermittler nahmen bald darauf die Frau als Verdächtige fest. Ein Urteil erwartet das Gericht bereits am 27. Juli. Zuvor sollen 16 Zeugen und zwei Sachverständige angehört werden.