Prozess wegen Brandstiftung: Jungfeuerwehrler soll Brände im Landkreis Bamberg gelegt haben

Mehrfache Brandstiftung, das wirft die Kriminalpolizei Bamberg einem heute 18-jährigen Jungfeuerwehrler vor. Der Junge Mann aus Hallstadt im Landkreis Bamberg soll in den Jahren 2016 und 2018 fünf Brände gelegt haben. 2016 haben sich vier Brände innerhalb kurzer Zeit rund um Hallstadt ereignet, deshalb ging die Kripo Bamberg damals schnell von einer Brandstifterserie aus. Es entstand ein Schaden von knapp 13.000 Euro, verletzte wurde niemand.

Im August diesen Jahres wurde der junge Mann dann bei einer weiteren Brandstiftung beobachtet, so kamen ihm die Ermittler auf die Spur.
Ein Durchsuchungsbefehl für seine Wohnung brachte dann verschiedene Beweismittel hervor und der Jungfeuerwehrler gestand die Taten. Ihn erwartet jetzt ein Prozess.