Prozessauftakt: Mutmaßlicher Mörder von Sophia L. ab heute in Bayreuth vor Gericht

Dieser Fall hatte Deutschlandweit für Aufsehen gesorgt. Heute (23.7.) beginnt am Landgericht Bayreuth der Prozess gegen einen Lastwagenfahrer aus Marokko. Ihm wird vorgeworfen, die Tramperin Sophia L. ermordet zu haben.

Die junge Frau aus Amberg war im Juni vergangenen Jahres als Anhalterin in den Laster des Angeklagten gestiegen. Dem Fahrer aus Marokko wird vorgeworfen, die 28-Jährige ermordet zu haben, wo genau ist noch nicht klar, vermutlich aber am Rastplatz Sperbes kurz hinter Plech. Ihre Leiche ist eine Woche später im Norden Spaniens gefunden worden. Erwartet wird ein spektakulärer Prozess mit großem Medienandrang.

Zwölf Verhandlungstage sind bisher angesetzt. Für den Marokkaner geht’s um eine Verurteilung wegen Modes oder wegen Totschlags. Dass er die junge Frau getötet hat, hat er bereits zugegeben. Eine Vergewaltigung und den Mord um diese Straftat zu verdecken verneint er bisher.