Quarantäne für Bayreuther Ärzte: Sicherheitsmaßnahmen am Klinikum in Bayreuth

Am Bayreuther Klinikum sind mehrere Pfleger und Ärzte in Quarantäne geschickt worden, weil in dem Krankenhaus ein Mann operiert worden ist, der Anzeichen einer Corona-Infektion gezeigt hat – allerdings erst nach der OP.
Wie der Pressesprecher des Klinikums, Frank Schmälzle, dem Nordbayerischen Kurier bestätigt, handelte es sich um neun Mitarbeiter der Pflege und drei Ärzte. Ihr Ausfall könne aber noch durch die Planungen des Klinikums aufgefangen werden. Allerdings seien das nicht die ersten Klinik-Mitarbeiter in Quarantäne, so Schmälzle weiter. Es habe auch schon Mitarbeiter gegeben, die aus Risiko-Gebieten zurückgekehrt waren und zuhause blieben.