Radautobahn zwischen Bayreuth und Kulmbach?: wegen des Uni-Campus denkt man darüber nach

Eine „Radautobahn“, die die Universitätsstadt Bayreuth mit dem neuen Hochschulstandort Kulmbach verbinden soll. Darüber wird derzeit im Kulmbacher Landkreis nachgedacht, berichtet zumindest der Nordbayerische Kurier. Mehrere Möglichkeiten einer Radwegverbindung der beiden Städte sind wohl im Gespräch. Diese Radautobahn könnte entlang der B85 verlaufen, aber beispielsweise auch über Thurnau oder Trebgast führen. Geplant ist  aber auch eine Freizeitstrecke, heißt es.

Fest steht wohl bisher der Wille, das Radverkehrsnetz zwischen Bayreuth und Kulmbach entsprechend zu verbessern. Radfahrer – so das Ziel –  sollen dann in 40 Minuten von Kulmbach nach Bayreuth gelangen können. Eine bauliche Umsetzung der „Radautobahn“ sei aber noch „Zukunftsmusik“, wird der Kulmbacher Kreisbaumeister Schülein  zitiert.