Randale in mehreren Kirchen: Junger Bamberger soll 20.000 Euro Schaden verursacht haben

Die Vandalismusserie in Bamberger Kirchen scheint aufgeklärt. Nach einem Ladendiebstahl ist ein 25-jähriger Bamberger festgenommen worden. Er war getürmt, ohne seinen Rucksack mitzunehmen. In dem fand die Polizei später seinen Reisepass. Der junge Mann hat sich seinen Rucksack dann bei der Polizei abgeholt. Bei der Gelegenheit ist er wieder erkannt worden. Er hatte zuvor in der Stadt ein Kreuz bespuckt. Mittlerweile hat der 25-Jährige gestanden, in mehreren Bamberger Kirchen randaliert zu haben – der Schaden liegt bei rund 20.000 Euro. Außerdem hat sich ein Antiquitätenhändler gemeldet, dem der 25-Jährige gestohlene Kreuze aus den Kirchen angeboten hat.