Ratsbegehren in Himmelkron?: Freie Wähler fordern mehr Information

Sehr fein muss man unterscheiden, wenn es um den Streit in Himmelkron um das neue Gewerbegebiet an der B 303 geht. Das ist bisher noch nicht mal geplant, aber es steht auf dem Wunschzettel von Bürgermeister Schneider und der Fraktion von CSU und Freie Wählergemeinschaft. Die Fraktion hat einen Antrag an den Gemeinderat gestellt, der in seiner Sitzung kommenden Dienstag über ein Ratsbegehren entscheiden soll. Ziel ist ein Bürgerentscheid über das neue 24 Hektar große Gewerbegebiet, der soll nach dem Willen der CSU/FWG-Fraktion auch die hitzige Debatte in der Gemeinde beruhigen.
Die Freien Wähler in Himmelkron machen jetzt in der Frankenpost deutlich, sie stehen nicht per se hinter dem Ratsbegehren, erst bräuchten sie Sachinformationen.

Der Hintergrund: der Bund Naturschutz in Himmelkron ist der Meinung, das neue Gewerbegebiet brauche es nicht. Er hat eine Bürgerinitiative ins Leben gerufen, und sammelt Unterschriften gegen das Projekt.