Raus aus den Schulden: EHC-Bayreuth steht wieder fest auf beiden Beinen

Gute Nachricht für den Eishockey-Nachwuchs in Bayreuth: Der Stammverein EHC Bayreuth ist endgültig schuldenfrei. Das haben jetzt die beiden ehrenamtlichen Vorsitzenden Christiane Colditz und Michael Schwellengreber mitgeteilt. Die beiden hatten vor zwei Jahren begonnen, den EHC zu retten. Dabei mussten sie einen großen Schuldenberg abbauen, immerhin 230.000 Euro.Ein langer Weg, sagen die beiden, ein harter Kampf und ein langer Weg mit schlaflosen Nächten, aber jetzt sei es geschafft.

Demnächst sind Neuwahlen. Christiane Colditz wird dann aus privaten und beruflichen Gründen nicht mehr antreten. Anders der zweite Vorsitzende Michael Schwellengreber. Er will weitermachen.