Rechtlich nicht möglich: Der Hofer „Wärschtlamo“ darf kein Ampelmännchen werden

Viele Hofer fanden die Idee toll: Die Stadt hätte gern den Wärschtlamo als typische Traditionsfigur an einer Fußgängerampel gehabt. Doch daraus wird erstmal nichts – und zwar aus rechtlichen Gründen. Die Regierung von Oberfranken hat Bedenken. Die Stadt Hof macht sich jetzt auf die Suche nach neuen Ideen, wie sie ihren Wärschtlamo präsenter machen kann.

(Archivbild)