Renovierung am Kulmbacher Bahnhof: Initiative der Kulmbacher Grünen

Der barrierefreie Ausbau des Kulmbacher Bahnhofs ist schon seit Jahren großes Anliegen der Stadt. Bisher hat die Bahn Kulmbach nicht in ihre Planungen diesbezüglich aufgenommen.

Jetzt fordern die Grünen im Kulmbacher Stadtrat Oberbürgermeister Lehmann auf, bei der Bahn drei Forderungen anzubringen um wenigstens einige Erleichterungen für die Reisenden zu erreichen.

Die Treppenaufgänge zu den Gleisen zwei und drei sollen so gestaltet werden, dass etwa Fahrräder und Kinderwagen nicht mehr hochgetragen werden müssen. Außerdem sollte das Gleis eins für den Regionalverkehr genutzt werden und die Tür zur Behindertenrampe sollte sich automatisch öffnen.

Zuletzt ist der Kulmbacher Bahnhof vom Bund mit 260.000 Euro gefördert worden. Der barrierefreie Umbau und die Sanierung steht in der Bierstadt seit Jahren ganz oben auf der Wunschliste. Seitens der Bahn gibt es allerdings wenig Entgegenkommen bisher.