„Riesen-Kracher“ für Thurnau: Konrad Friedrichs erweitert nach Thurnau

Konrad Friedrichs erweitert und verlagert Teile seines Betriebs nach Thurnau. Die Hartmetallfirma hat gestern die Teilbaugenehmigung erhalten.
Allein im ersten Bauabschnitt soll an der A 70 eine 7.000 m² große Halle für Produktion und Büros entstehen. 70 Arbeitsplätze sollen entstehen. Konrad Friedrichs investiert am Standort Thurnau 17 Millionen Euro.
Kulmbachs Landrat Söllner sprach von einem, so wörtlich, „Riesenkracher für Thurnau“.