„Rock in Oberfranken“ startet wieder: Popularmusikbeauftragter erhofft sich viel Zuspruch der Bands

Ab sofort können sich Bands und Solokünstler für die Corona-Auflage von „Rock in Oberfranken“ – kurz „R.I.O.“ – bewerben. Darauf hat der Bezirk Oberfranken aufmerksam gemacht. Die regionalen LIVE-Vorentscheide fallen in diesem Jahr coronabedingt aus. Stattdessen sucht eine Jury unter allen Online-Einsendungen vier Gewinnerbands aus. Die gehen dann voraussichtlich im Sommer unter Hygieneauflagen auf R.I.O.-Clubtour über die Freilichtbühnen der Region. Am Ende wird „Oberfrankens Band des Jahres 2021“ gekürt.

Der Popularmusikbeauftragte des Bezirks, Samuel Rauch, erhofft sich regen Zuspruch der Musiker. Gerade weil es heuer so wenige Auftrittsmöglichkeiten gegeben habe, glaube er, dass viele Bands im nächsten Jahr diese tolle Chance nutzen wollen. Die Bewerbungsfrist geht bis Ende Januar. Zur Anmeldung geht es hier.